Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dein Divi Hosting kann darüber entscheiden, ob deine Divi Website in 5 Sekunden oder 0,5 Sekunden lädt.

Da Divi mit seinem Pagebuilder ein sehr ressourcenlastiges Theme ist, solltest du auf jeden Fall ein schnelles Hosting wählen, um eine schnelle Ladezeit und eine hohe Benutzerfreundlichkeit deiner Website zu gewährleisten.

Für deine Divi Website empfehle ich deshalb das SSD-Webhosting von webgo*.

Warum eine schnelle Ladezeit wichtig ist, wie das Webhosting im Allgemeinen zu einer schnellen Ladezeit beiträgt und was die Vorteile des webgo SSD-Hostings sind, erfährst du in diesem Artikel.

Los geht’s!

Warum ist eine schnelle Ladezeit deiner Website wichtig?

1. Eine schnelle Ladezeit steigert das Nutzererlebnis auf deiner Website

Wenn ich eine Website besuche, habe ich als Besucher der Website in der Regel die Erwartung, dass die Seite innerhalb weniger Sekunden (oder sogar Millisekunden) geladen wird, sodass ich mir die Inhalte der Website anschauen kann.

Insbesondere beim Online-Shopping möchte ich mich ohne Unterbrechung auf einer Website bewegen können.Ist das nicht der Fall, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Website ganz schnell wieder verlasse und woanders mein Glück versuche.

Mit einer schnellen Ladezeit sorgst du also dafür, dass der Besuch deiner Website Spaß macht und man sich ohne Unterbrechung durch die Website bewegen kann.

2. Eine schnelle Ladezeit senkt die Wahrscheinlichkeit hoher Absprungraten auf deiner Website

Die Absprungrate einer Website gibt an, wie viele Besucher eine Website nach dem ersten Aufruf direkt wieder verlassen.Meist ist eine hohe Absprungrate ein Indiz dafür, dass mit der Website irgendetwas nicht stimmt, wie z.B. eine zu hohe Ladezeit. Wenn Besucher einer Website zu lange warten müssen, bis die Seite aufgebaut ist, brechen diese den Besuch meist vorzeitig ab.

Wie drastisch die Auswirkungen der Ladezeit auf die Absprungrate einer Website sein können, hat Google in einer Studie aus dem Jahr 2018 gezeigt.

Für die Studie wurden 11 Millionen Landingpages von mobilen Werbeanzeigen aus 213 Ländern analysiert. Anhand der Daten hat Google untersucht, wie sich die Ladezeit der mit den Google Anzeigen verlinkten Landingpages auf die Absprungraten der jeweiligen Seiten auswirkt.

Das Ergebnis war ziemlich eindeutig:

  • Mit einer Ladezeit von 1 bis 3 Sekunden stieg die Absprungwahrscheinlichkeit um 32%,
  • Mit einer Ladezeit von 1 bis 5 Sekunden stieg die Absprungwahrscheinlichkeit um 90%!

Die Ladezeit einer Website hat also einen direkten Einfluss auf die Absprungrate. Je höher die Ladezeit, desto höher die Absprungrate.

Es ist für den Erfolg einer Website also enorm wichtig, die Ladezeit so gering wie möglich zu halten, idealerweise sogar unter einer Sekunde. Ein schnelles Hosting kann dabei helfen.

3. Eine schnelle Ladezeit kann das Google Ranking deiner Website verbessern

Mit dem Launch des „Speed Updates“ hat Google im Januar 2018 bekannt gegeben, dass die Ladegeschwindigkeit ab sofort sowohl für Desktop Suchanfragen als auch für mobile Suchanfragen ein Rankingfaktor ist.Da die Ladegeschwindigkeit einer Website die Nutzerfreundlichkeit direkt beeinflusst, bevorzugt Google im Ranking nun also logischerweise schnellere Seiten und vernachlässigt Seiten mit einer langsamen Ladegeschwindigkeit.

Gleichzeitig gibt Google aber auch zu verstehen, dass die Suchintention einer Suchanfrage immer noch stark ins Gewicht fällt. So kann z.B. eine Website mit relevanten Inhalten trotzdem sehr gut ranken, obwohl die Ladegeschwindigkeit nicht ideal ist.

Trotzdem sollte es dein Ziel sein, eine gute Ladegeschwindigkeit zu erreichen, damit es den Besuchern deiner Website Spaß macht, auf deiner Website zu surfen.

Wie trägt das Divi Hosting zu einer schnellen Ladezeit deiner Divi Website bei?

Beim Webhosting hat insbesondere die Antwortzeit des Servers, die sogenannte „Time to First Byte“ oder TTFB Einfluss darauf, wie sich die Ladegeschwindigkeit deiner Website verhält.

Die „Time to First Byte“, ist die Zeit, die der Server beim Aufrufen einer Website benötigt, um die Anfrage des Browsers zu verarbeiten und das erste Byte (also die erste Information deiner Website) zurück an den Browser zu senden. Dieser Vorgang ist technisch notwendig, damit man eine Website im Browser anschauen kann.

Je niedriger die TTFB, desto geringer die Ladezeit deiner Website. Bei einem guten Hosting liegt die Antwortzeit des Servers unter einer Sekunde.

So testest du die TTFB deiner Website:

  1. Besuche die Website tools.pingdom.com
    Divi Hosting - Pingdom Tools Website
  2. Trage im Feld „URL“ deine Webadresse ein (1) und wähle bei „Test from“ die Auswahl „Europe-Germany-Frankfurt“ (2). Ich trage als Beispielseite die Startseite meines Divitorials Blogs ein, der ebenfalls bei webgo gehostet ist.
    Eine URL auf der Pingdom Tools Website eintragen
  3. Starte danach den Testlauf.
  4. Das Tool analysiert nun deine Website und gibt anschließend verschiedene Kennzahlen aus.
  5. In der letzten Tabelle „File requests“ lässts sich die Antwortzeit des Servers einfach ablesen. Der erste Eintrag zeigt meist den initialen Aufruf deiner Website an. Wenn man mit der Maus rechts über die bunten Balken fährt, kann man am gelben Balken (Wait) die TTFB ablesen.
    Die Time to First Byte deiner Website auf der Pingdom Tools Website ablesen

    In meinem Beispiel beträgt die TTFB 264.6 Millisekunden, was ein wirklich sehr guter Wert ist, der weit unter einer Sekunde liegt.

Wenn die TTFB bei dir mehr als 1 Sekunde beträgt, solltest du einen Wechsel deines Hostinganbieters in Betracht ziehen. Denn wenn der Browser schon mehr als 1 Sekunde warten muss, bis er ein Signal von deinem Server erhält, wird es schwierig werden mit deiner Website eine Ladegeschwindigkeit von einer Sekunde zu erreichen (oder nahe ranzukommen).

Wie wir gesehen haben ist eine schnelle Ladezeit für den Erfolg deiner Website aber sehr wichtig. Eine schnelle Ladezeit steigert das Nutzererlebnis auf der Website, senkt die Wahrscheinlichkeit hoher Absprungraten und kann dein Google Ranking verbessern.

Außerdem habe ich bereits erwähnt, dass beim Webhosting insbesondere die Antwortzeit des Servers, die sogenannte „Time to First Byte“ oder TTFB Einfluss darauf hat, wie sich die Ladegeschwindigkeit deiner Website verhält.

Um eine niedrige Ladezeit deiner Website zu erreichen, solltest du also unbedingt einen Hoster wählen, der extrem niedrige Serverantwortzeiten leisten kann.

Warum webgo der ideale Hoster für deine Divi Website ist

Die Startseite der webgo Website

Meine Empfehlung: Das ultraschnelle SSD-Webhosting von webgo*

Mit webgo habe ich bislang nur positive Erfahrungen gemacht.

Meine beiden Divi Websites (divitorials.de und webdesignstudio.saarland) sind beide bei webgo gehostet und erzielen im Schnitt sehr gute Ladezeiten. Auch konnte ich meine Google Platzierung beider Websites durch einen Wechsel zu webgo und somit schnelleren Ladezeiten verbessern.

Mit dem Support von webgo bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Wenn es in der Vergangenheit mal Probleme mit meinem Hostingpaket gab, wurde ich bisher immer freundlich, geduldig und vor allem sehr kompetent beraten. Die Support-Mitarbeiter nehmen sich so lange Zeit, bis das Problem gelöst ist – und das 365 Tage im Jahr! So stelle ich mir einen professionellen Support vor! Auch bei Proven Expert glänzt webgo durchweg mit positiven Bewertungen.

Welches webgo Hostingpaket sollte ich nun für meine Divi Website wählen?

Die webgo SSD-Hosting Pakete im Vergleich

Für deine Divi Website empfehle ich das Paket SSD-Webhosting Profi*, da es ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet und das günstigste webgo Paket ist, welches SSL-Zertifikate beinhaltet.

Was kostet mich das Paket SSD Webhosting Profi?

Die ersten 6 Monate kannst du das Hostingpaket kostenlos testen. Lediglich eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,95 € ist bei der Paketbuchung fällig. Ab dem 7. Monat kostet das Paket dann 11,95 € pro Monat (Stand: April 2020).

Spar-Tipp: Mit meinem webgo Gutscheincode „Divitorials“ erhälts du 5 Euro Sofortrabatt auf dein webgo SSD-Webhosting Profi Paket. Somit zahlst du für die Einrichtung nur noch 9,95 €. Den Gutscheincode kannst du im webgo Checkout eintragen.

Ist das Paket SSD Webhosting Profi für meine Divi Website ausreichend?

Mit 6 Domains, 50 GB SSD Webspace und 50 SSD Datenbanken bietet das Paket bereits so viel an Leistung, dass man für eine einfache Divi Website oder einen Divi Webshop mehr als ausreichend ausgestattet ist.

Ladezeiten von einer Sekunde oder weniger sind bei diesem Paket für deine Divi Website bei entsprechender Erweiterung durch Caching Plugins wie z.B. WP Fastest Cache und Autoptimize auf jeden Fall möglich.

Von daher macht ein höheres Paket aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man von Anfang an mehr Domains benötigt oder 50 GB Webspace nicht ausreichen sollten.

Ein Upgrade auf ein höheres Paket ist aber auch jederzeit problemlos möglich.

Fazit – Klare Empfehlung für das SSD Webhosting von webgo

Schnelle Ladezeiten sind für den Erfolg deiner Website essentiell. Insbesondere die Nutzererfahrung sowie das Google Ranking deiner Website können durch eine schnelle Ladezeit verbessert werden. Dabei spielt das Webhosting eine wichtige Rolle. Deshalb gilt: Wer beim Webhosting spart, spart am falschen Ende!

Webgo bietet mit seinem SSD-Webhosting Paket Profi* ultraschnelle Ladezeiten, einen exzellenten Support und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die ersten 6 Monate kannst du das SSD-Webhosting kostenlos testen. Wenn du meinen Gutscheincode „Divitorials“ nutzt, sparst du sogar noch 5 € bei der Einrichtungsgebühr.

Aufgrund meiner Erfahrungen mit webgo kann ich den Hoster uneingeschränkt weiterempfehlen!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn!

🎉 Der Black Friday 2020 Sale! 25% Divi Rabatt, kostenlose Geschenke und die Chance, einen iMac zu gewinnen!Hier alle Infos zum Sale*
+